Behandlungsablauf

Es ist mir ein Bedürfnis, mir ausreichend Zeit für das Anliegen meiner Klienten zu nehmen. Jede Sitzung beginnt mit einem ausführlichen Gespräch.

Danach erfolgt die Testung, um der Ursache des Unwohlseins auf den Grund zu gehen. Während der Bioresonanztestung sitzt der Klient entspannt zwischen zwei Magnetköpfe. Durch die Bioresonanzmethode werden körpereigene Schwingungen mittels Hautwiderstand gemessen und mit gespeicherten Sollwerten verglichen.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien, Hormonhaushalt, Mineral- und Vitaminstatus aber auch seelische Blockaden wie Stress, der in späterer Folge zu  Burn-out oder Depression führen kann, werden z. B. getestet.

Abschließend erhält der Klient die erste ausgleichende Bioresonazbehandlung. In digitaler Form  werden ausgleichende Substanzschwingungen für die Behandlung bereitgestellt. Diese werden über die beiden Magnetköpfe übertragen. Die Selbstregulation wird aktiviert.

Die Sitzung inklusive der ersten Behandlung dauert etwa 1,5 bis 2 Stunden.

Die Folgetermine dauern ca. 1 – 1,5 Stunden. Die Anzahl der Bioresonanzsitzungen ist unterschiedlich und von der Art der Blockade abhängig bzw. wie lange diese bereits vorhanden ist. Eine Verbesserung ist meist bereits nach der ersten Bioresonanzsitzung spürbar.

Da die Testung vollkommen schmerzfrei ist, ist sie natürlich auch für Kinder geeignet.