Bioresonanz

Was ist Bioresonanz?

Schon in der über 5000 Jahre alten Traditionellen Chinesischen Medizin erkannte man die Möglichkeit, mittels Akupunktur, innere Blockaden, die früher oder später Auslöser für diverse Krankheiten sein können, zu lösen. Im Vordergrund stand die Gesunderhaltung der Menschen.

Ein ausgeglichenes Energiesystem ist Grundlage für einen gesunden Körper. Umweltbelastungen, E-Smog, Stress und die damit oft verbundene ungesunde Lebensweise, Bewegungsmangel, Ernährungsfehler, industriell gefertigte Lebensmittel, …  bieten Grundlagen, um unser Energiesystem zu stören.

Durch ein EKG, das die elektrischen Vorgänge des Herzmuskels aufzeichnet, oder ein EEG, das die Impulse von der Kopfhaut ableitet, sind uns Möglichkeiten für die Aufzeichnung von elektromagnetischen Impulsen bereits bekannt. Aber nicht nur Herz, Gehirn, Nerven erzeugen elektromagnetische Schwingungen, jede Zelle gibt Impulse ab.

Dem deutschen Arzt Dr. Reinhold Voll gelang es, die klassische chinesische Akupunktur in eine Elektro-Akupunktur,  der Elektro-Akupunktur nach Voll (EAV) umzuwandeln. Zusätzlich entdeckte er durch Testungen, dass Medikamenteninformationen, die durch ein Kabel mit einem Messgerät verbunden waren, auf die Testperson übertragen werden können.

Sein Schüler, Dr. Franz Morell entwickelte in weiterer Folge gemeinsam mit dem Elektroingenieur Erich Rasche das MORA-Gerät, welches körpereigene Schwingungen aufnehmen und in modulierter Form wieder zurückgeben konnte.

Aufgrund zahlreicher Erfahrungen der Anwender und des technischen Fortschritts, haben sich bis heute verschiedene Therapiesystematiken entwickelt. Eine davon ist die HOLOSAN® Bioresonanz. Doz. Ing. Hannes Schreyer hat gemeinsam mit Mag. Christof Ruby ein Gerät entwickelt, dass eine computerunterstützte Testung und Behandlung  erstellen kann. Eine objektive und reproduzierbare Testung wird erzielt. Mit diesem Gerät gelingt es die Energie- und Stoffwechselblockaden des ganzen Körpers, eingeschlossen Gehirn-Vegativum-Organe, zu durchbrechen.

Vor jeder Behandlung ist auf alle Fälle eine sorgfältige schulmedizinische Abklärung unerlässlich!

Meist kommen allerdings Klienten zur Bioresonanz, die eine komplementäre Anwendungsmethode zur Gesunderhaltung bzw. zu Lösung von inneren Blockaden suchen.

Es gibt positive Erfahrungen bei der Behandlung von Allergien, Toxin- und Erregerbelastungen, bei der Stärkung des geschwächten Immunsystems, der Stabilisierung des Hormonsystems, der Schmerzbehandlung, der Suchtbehandlung (Raucher!) und Strahlenbelastung.

Allerdings ist die Bioresonanzmethode eine Regulationstherapie. Das bedeutet, dass Gewebe und Organe regulationsfähig sein müssen. Ein völlig zerstörtes Organ ist nicht mehr behandelbar.

Eine Wirkung ist meist unmittelbar nach der Anwendung spürbar. Unterschiedliche Beschwerden können in Zusammenhang gebracht werden.